•  Back 
  •  ATOS Hardware 
  •  Index 
  •  Cross references 
  •  ATOS Hilfe 
  •  Show info about hypertext 
  •  View a new file 
Topic       : Das ATOS-Magazin 5/00
Author      : Das ATOS-Team
Version     : 31.12.2000
Subject     : ATOS Diskettenmagazine
Nodes       : 209
Index Size  : 8868
HCP-Version : 5
Compiled on : Atari
@charset    : atarist
@lang       : 
@default    : 
@help       : ATOS Hilfe
@options    : -i -s -h+zz -t2
@width      : 70
View Ref-File      ATOS Hardware

SCSI- und IDE-Peripheriegeräte am Atari          Das ATOS-Magazin 5/00

Von Dr. Uwe Seimet

     Anmerkung: Dieser Artikel wurde bereits im Clubheft des "1. 
     Atari Club Colonia e.V.", Clubheft 08/2000 veröffentlicht. 
     (Red.)

Obwohl die Situation schon lange unverändert ist, was die 
Möglichkeiten zum Anschluss externer Peripheriegeräte an den Atari 
betrifft, herrscht bei diesem Thema noch immer Unsicherheit bei vielen 
Anwendern. Dabei gibt es kaum Limitationen, beim Anschluss von Fest- 
und Wechselplatten an Ataris. Selbst an die ältesten Atari-Computer 
der ST/STE-Serie, die im Gegensatz zu TT und Falcon keinen 
vollwertigen SCSI-Anschluss besitzen, lassen sich moderne SCSI-Geräte 
anschließen. Voraussetzung hierfür ist ein sogenannter SCSI- 
Hostadapter, wie er in Form des LINK97 von WB-Systemtechnik erhältlich 
ist. Dieser macht aus der Atari-spezifischen ACSI-Schnittstelle des ST 
eine SCSI-ähnliche Schnittstelle, an der sich nicht nur fast beliebige 
Fest- oder Wechselplatten, sondern auch andere SCSI-Peripheriegeräte 
wie CD-ROM-Laufwerke, CD-Writer, Scanner oder Streamer betreiben 
lassen.

Inhalt:

 Ohne Treiber läuft nichts
 SCSI-Standards
 Maximale Kapazitäten
 Alternative Betriebssysteme
 Datenaustausch
 Backup-Lösungen
 Häufigkeit von Backups
 Auslöser für Datenverluste





Ohne Treiber läuft nichts